Gefördert wird die Ersatzbeschaffung von Hilfeleistungssätzen (HLS), die aufgrund geänderter Fahrzeugtechnik den heutigen Anforderungen an die Leistungsfähigkeit von hydraulischen Rettungsmitteln nicht mehr entsprechen.
Im Rahmen dieser Sonderförderung können HLS ggf. abweichend von der sonst für Feuerwehrfahrzeuge und ihre Beladung einschlägigen Bindungsfrist ersatzbeschafft werden.

Dies gilt auch für die Erstbeschaffung eines notwendigen HLS wegen der Aufnahme eines neuen Autobahnabschnitts oder Autobahnzubringers in den Schutzbereich einer Feuerwehr bzw. eines mehrspurig erfolgten Ausbaus einer Bundesstraße im Schutzbereich.

Gerne führen wir Ihnen einen Rettungssatz vor. Setzen Sie sich einfach mit uns bzgl. eines Vorführungstermins in Verbindung.


zurück