Mit dem Entwurf der DIN 14555-12:2014-04 ist auch die umfangreiche Beladung neu geregelt worden. Bis auf wenige Ausnahmen – für die es von den Herstellern noch keine Umsetzung gibt – haben wir mittlerweile alle Produkte in unserem Portfolio.

Eine wesentliche Änderung in der Beladung ist die Umstellung von Säurekupplungen („Milchrohrverschraubung“) auf Tankwagenkupplungen Nennweite 50, eine weitere Umstellung   hat es bei den Schläuchen gegeben, für die kein Erdungsanschluss mehr erforderlich ist, die aber jetzt mit Kennzeichnungs- und Prüfband zu versehen sind.

In der Zukunft werden nicht nur komplette Beladungen für Neufahrzeugeerforderlichsein, auchbei Ersatzbeschaffungen und Austausch wird sicherlich verstärkt auf die Übereinstimmung mit den Erfordernissen der neuen DIN geachtet werden.

Der Entwurf der DIN wird aller Voraussicht nach im ersten Halbjahr 2015 als DIN Gültigkeit erlangen. Bereits jetzt unterstützen einige Bundesländer die Beschaffung mit Förderprogrammen.


zurück